Frau hält stilisierte Leber: Lebertag 2022

Deutscher Lebertag
20. November

Eine Aktion der Deutschen Leberstiftung, der Gastro-Liga und der Deutschen Leberhilfe e.V. mit Unterstützung von Alexion

Suche, blaues Icon

23. deutscheR Lebertag

total zentral: die Leber.

Laut werden für ein unglaubliches Organ!

Im rechten Oberbauch platziert und sicher unter den Rippen versteckt regelt sie zentral und gut geschützt einige der kompliziertesten Prozesse im menschlichen Körper: die Leber! Sie reinigt unser Blut von Fremd- und Giftstoffen, managt ausgeklügelte Stoffwechselprozesse und produziert wichtige Eiweiße und Verdauungssäfte. Kurz gesagt: Ohne sie geht gar nichts!

Aber was passiert, wenn unser Superstar im Körper nicht mehr richtig funktioniert? Wenn Giftstoffe nicht richtig aussortiert oder zu viele Fette unkontrolliert gespeichert und hergestellt werden? Nicht selten heißt es, die Leber leide leise, denn: Eine kranke Leber schmerzt nicht. In der Folge werden Erkrankungen der Leber häufig viel zu spät erkannt.

Um mehr Bewusstsein für das wichtigste Stoffwechselorgan und seine Erkrankungsmöglichkeiten zu schaffen, findet jährlich am 20. November der Deutsche Lebertag statt.

Alexion unterstützt als Sponsor den Aktionstag, der von der Deutschen Leberhilfe e.V., der Deutschen Leberstiftung und der Gastro Liga ausgestaltet wird. Als Spezialist für seltene Erkrankungen richten wir das Augenmerk auf eine seltene Lebererkrankung: Lysosomale saure Lipase-Defizienz (LAL-D). Diese Stoffwechselerkrankungen wirkt sich insbesondere auf die Leber aus und kann schwerwiegende Symptome, wie Hepatitis, Leberzirrhose oder Leberversagen nach sich ziehen. 

Helfen auch Sie mit, seltene Erkrankungen der Leber ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, in dem Sie unsere Seite über Ihre Social Media-Kanäle teilen.

 

LAL-D

Kleiner Junge mit LAL-D

LAL-D auf der Spur! 

Mit unspezifischen Symptomen wie Bauchschmerzen, Erbrechen und Durchfall ist die Erkrankung #LysosomaleSaureLipase-Defizienz (kurz #LAL-D) alles andere als einfach zu diagnostizieren. Erst ein genauer Blick auf die Leber- und Fettwerte im Blutbild kann konkrete Hinweise auf das Vorliegen von LAL-D liefern. Bei dieser genetischen Stoffwechselerkrankung kommt es aufgrund eines Enzymmangels zur Anhäufung von Fetten und Cholesterinestern in verschiedenen Geweben. Das wiederum kann zu massiven Organschäden, vor allem in Leber, Milz und dem Magen-Darm-Trakt führen. Je früher die Erkrankung erkannt wird, desto besser ist die Prognose.  

Mehr zu LAL-D
Helfen Sie uns, das Bewusstsein für seltene Lebererkrankungen wie LAL-D zu stärken und damit schnelle und zuverlässige Diagnosen zu ermöglichen, indem Sie diese Seite zum #DeutschenLebertag teilen.

Unser Lese-Tipp!

Und hier noch ein spezieller Lese-Tipp: Lebererkrankungen können durch entsprechende Ernährung positiv beeinflusst werden. Die Deutsche Leberstiftung hat kürzlich „Das große Kochbuch für die Leber“ veröffentlich. Hier finden sich Krankheitsbilder und grundlegende Regeln für die Ernährung bei Fettlebererkrankung, Morbus Wilson, Hämochromatose, cholestatische Lebererkrankungen (Gallensteinleiden, Primär Biliäre Cholangitis und Primär Sklerosierende Cholangitis) und Leberzirrhose, gefolgt von allgemeinen Küchentipps, verschiedenen Tagesmenüplänen und 122 lebergesunden Rezepten.

Bild des Buches: Das große Kochbuch für die Leber

Sie werden bevorzugt per Telefon kontaktiert?

* Pflichtfelder